Exzellenz in der Globalen Produktion - INOS-Plattform
Umsatzeinbrüche, Verzögerungen und unterbrochene Lieferketten - Die Covid-19 Pandemie hat erhebliche Auswirkungen, auch auf Schweizer Unternehmen. Knapp jeder vierte Betrieb hatte Probleme mit der Lieferkette und fast 17% erwarten Engpässe bis Ende 2020. Die Konsequenzen begrenzen sich keineswegs nur auf das aktuelle Jahr: 40% der Unternehmen schätzen, dass die Erschwernisse durch das Corona Virus länger als 12 Monate anhalten werden.
In dieser Ausnahmesituation und unter dem Einfluss stetiger Umweltveränderungen müssen Lieferketten laufend auf ihre Robustheit und Anpassungsfähigkeit geprüft werden.
 
Hier kann eine mögliche neue INOS-Plattform ansetzen: Das übergeordnete Ziel stellt die systematische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von sich wandelnden Lieferketten dar. Im Zentrum steht einerseits die Steigerung der Stabilität und andererseits die Identifikation von neuen Opportunitäten in globalen Wertschöpfungsketten.
 
Die X-GO Plattform soll Unternehmen zum einen dabei unterstützen, die Widerstandsfähigkeit eigener Supply Chains zu bewerten und zu steigern; zum anderen sollen Möglichkeiten identifiziert werden, wie eigene Kompetenzen in sich verändernden globalen Lieferketten eingebracht und neue Positionen besetzt werden können.
Konkret nutzt die X-GO Plattform drei verschiedene Hebel, um Unternehmen Expertise bereitzustellen. Diese setzen an...
  1. ...bei der Robustheitsbewertung und Neukonfiguration von globalen Lieferketten zur Steigerung der Lieferfähigkeit (z.B. Identifikation, Aufbau neuer Lieferanten sowie zugehörigem Qualitätsmanagement)
  2. ...bei der Identifikation von Effizienzsteigerungspotentialen (z.B. Digitalisierung von Lieferanten-Kunden-Produzenten Beziehungen) und Kostenreduzierungsmöglichkeiten
  3. ...bei der Besetzung/Übernahme von Wertschöpfungsstufen anderer global tätiger Unternehmen.
Zur erfolgreichen Umsetzung der Ziele der X-GO Plattform mit den Partizipierenden, ist ein vier-Phasen Ablauf vorgesehen, der von der Identifizierung von Kooperations- sowie Innovationsprojekten, über die bedarfsorientierte Lancierung von Folgeaktivitäten (z.B. Fokusgruppen und Vorbereitung von Kooperationsprojekten) bis hin zur individuellen Projektbegleitung reicht.
 
Im ersten Schritt ist das primäre Ziel, die Klärung der Akzeptanz und die Erfassung der Anforderungen zur möglichen Ausgestaltung einer Plattform mit Firmen zu prüfen.
Gerne begrüssen wir Sie dafür in unseren "Lieferkettenblitz" Workshops unter dem Leitthema X-GO: Exzellenz in globalen Lieferketten mit dem folgenden Ablauf:
- Kurz-Vorstellung von INOS und weiterer Partner
- Dialog mit und zwischen den Unternehmen entlang von Fragen wie z.B.:
Wie Bestandteil einer globalen Lieferkette werden? Welche Möglichkeiten bieten sich im Zusammenhang der Digitalisierung von Lieferanten-Kunden-Produzenten-Beziehungen? Wie Ausfallrisiken der Lieferketten frühzeitig erkennen?
- Aufnahme Interessengebiete und Fragestellungen
- Erfassung der Anforderungen an die Plattform
- Nächste Schritte.
 
Wir laden Sie dazu herzlich zu den folgenden virtuellen Informationsterminen ein:
 
13.01.2021 um 17:00 bis 18:30 Uhr
20.01.2021 um 17:00 bis 18:30 Uhr 
10.02.2021 um 17:00 bis 18:30 Uhr
Bild2
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.
You have to fill this out.