SPICE

Skalierung von Smart City-Projekten - von einzelnen Piloten zu einer gemeinsamen Strategie der Industrieentwicklung (SPICE)

Forschung für eine nachhaltige Zukunft

Die Erforschung von Smart Cities mit einem besonderen Fokus auf nachhaltiger Skalierung ist ein Schwerpunkt unseres Instituts. Wir arbeiten in einem Konsortium von vier Schweizer Forschungsinstituten an einem dreijährigen Projekt mit dem Titel „Skalierung von Smart City-Projekten - von einzelnen Piloten zu einer gemeinsamen Strategie der Industrieentwicklung (SPICE)“. Das SPICE-Projekt ist Teil des Nationalen Forschungsprogramms zur „Digitalen Transformation“ (NRP 77). Als Experten für Innovation und Geschäftsmodelle versuchen wir, Smart-City-Initiativen aus der Geschäftsmodellperspektive zu analysieren und zu konzipieren. Der Geschäftsmodellblick ermöglicht es uns, die wirtschaftliche und betriebliche/managebare Realisierbarkeit aktueller Entwicklungen in Schweizer Smart Cities zu bewerten und konkrete Implikationen für die Skalierung von Smart City-Bestrebungen abzuleiten. Unsere Forschung zielt außerdem darauf ab, das Konzept der „Triple Bottom Line“ - ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Wert nebeneinander - in das Geschäftsmodelldenken einzubeziehen. Als konkretes Ergebnis möchten wir Stadtverwaltungen, politische Entscheidungsträger und Wirtschaftsführer darüber informieren, wie sie ihre Bemühungen zur Smart City Entwicklung auf wirtschaftlich, ökologisch und gesellschaftlich nachhaltige Weise steuern können.

Unser Team

MPalmié
Prof. Dr. Maximilian Palmié
Assistenzprofessor für Energie und Innovationsmanagement