CAS Produktionsmanagement

Einleitung
Übersicht
Anmeldung

Die Produktion steht im Zuge der zunehmenden Digitalisierung vor neuen Chancen und Herausforderungen. Neue Kompetenzen und Methoden müssen bestehende Erfahrungen ergänzen. Dieser CAS trägt dazu bei, dass die neuesten Erkenntnisse im Bereich des Produktionsmanagements den Weg in die betriebliche Praxis finden.

(Hans Hess, Präsident Swissmem)

Das Wesentliche auf einen Blick

Abschluss Zertifikat «Certificate of Advanced Studies HSG in Produktionsmanagement»
Beginn, Dauer und Unterrichtszeiten 1× jährlich, Start 14. April 2021, Anmeldefrist 14. März 2021
Unterricht: 8 bis 9 Monate berufsbegleitend, 6 Module à 2-3 Tage
Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Führungskräfte mit technischem Background. In der Ausübung Ihrer Tätigkeit sind Sie mit den State-of-the-Art-Produktions-Methoden konfrontiert und benötigen vertieftes Wissen. Weiter spricht der CAS Führungskräfte im Bereich der Betriebswirtschaft an, die technisches Wissen benötigen oder Gesamtverantwortung übernehmen wollen und sich vertieft in Richtung des Produktionsmanagements weiterbilden möchten. 
Zulassung

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (BSc, MSc, Diplom) in Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften.

Für Berufsleute, die diese Zulassungsbedingungen nicht erfüllen, jedoch eine adäquate Berufserfahrung im Themengebiet vorweisen können, ist eine Aufnahme in den CAS-Lehrgang durch einreichen eines Dossiers möglich (Aufnahme «sur dossier»). Wir führen gerne mit Ihnen ein persönliches Gespräch.

Kosten

CHF 14‘700

Inbegriffen sind die Prüfungsgebühr, das Zertifikat, die Mittagsessen. Nicht inbegriffen sind Anreise, Abendessen und Unterkunft. 
Studienumfang

12 ECTS

Fachliche Schwerpunkte Die Studierenden erhalten umfassendes, wissenschaftlich fundiertes Fachwissen der Digitalisierung in der Industrie sowie in den daraus folgenden Herausforderungen und Chancen. Dies umfasst heutige Produktionsstrategien inklusive Komplexitätsmanagement, aktuelle Lean-Management-Ansätze sowie einen integrierten Datenfluss.
Durchführungsorte
  • HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Oberseestrasse 10, 8640 Rapperswil, Schweiz
  • HSG Universität St.Gallen zentrales Institutsgebäude «ZIG», Dufourstrasse 40a, 9000 St.Gallen, Schweiz
  • Noventa Consulting AG, Sonnenstrasse 1, 9444 Diepoldsau, Schweiz
Kontakt

Prof. Dr. Thomas Friedli
Akademischer Leiter
HSG Universität St.Gallen, Professor, ITEM-HSG 
E-Mail: thomas.friedli(at)unisg.ch
Telefon +41 (0)71 224 7261


Prof. Dr. Roman Hänggi 
HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Professor, Institutspartner IPEK 
E-Mail: roman.haenggi(at)ost.ch
Telefon +41 (0)55 222 4603

Die Anmeldung erfolgt über die Seite der HSR/OST